Lesedauer: 12 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Danny Rose will in Tottenham notfalls auf der Tribüne sein Geld verdienen. Real macht bei Mbappé wohl langsam richtig ernst. Der SPORT1-Transferticker.

  • Spurs-Star droht, Vertrag auszusitzen gibt (23.30 Uhr)
  • Nagelsmann gibt Okay für Werner-Wechsel, wenn (8.00 Uhr)
  • 400-Millionen-Angebot für Mbappé? (7.29 Uhr)

+++ 23.30 Uhr: Spurs-Star droht, Vertrag auszusitzen +++

Danny Rose steht bei den Tottenham Hotspur schon seit Längerem auf dem Abstellgleis. Schon im Sommer wurde über einen Abgang spekuliert, unter anderem soll der Linksverteidiger Schalke 04 angeboten worden sein.

Wie Rose nun gegenüber dem Evening Standard bestätigte, wird er den Verein aber keinesfalls vor Ende seines 2021 auslaufenden Vertrages verlassen. "Ich habe weitere 18 Monate in meinem Vertrag stehen und ich gehe nirgendwo anders hin, bevor dieser ausläuft", stellte der 29-Jährige klar.

+++ 17.43 Uhr: Mönchengladbach holt US-Juwel +++

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach hat den 16 Jahre alten Rechtsverteidiger Joseph Scally verpflichtet.

Anzeige

Dies gaben die Gladbacher am Mittwoch bekannt. Scally wechselt im Januar 2021 zu den Fohlen, bis dahin wird er weiterhin bei New York City FC in der Major League Soccer (MLS) spielen. "Joe Scally ist ein amerikanisches Top-Talent, das wir schon seit längerer Zeit kennen. Wir sehen großes Potenzial in Joe und freuen uns, wenn er im Januar 2021 zu uns stoßen wird", sagt Borussias Sportdirektor Max Eberl.

Im März 2018 hatte Scally seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Damit wurde er im Alter von 15 Jahren zum zweitjüngsten Spieler mit einem Profivertrag in der Geschichte der MLS hinter Fredua Koranteng Adu.

+++ 14.08 Uhr: ManUnited hat Vorkaufsrecht bei Depay +++

Manchester United besitzt ein Vorkaufsrecht auf Linksaußen Memphis Depay. Olympique Lyons Sportdirektor Juninho bestätigte dies auf der Vereinswebsite. 

"Manchester hat Vorrang, wenn sich mehrere Vereine melden, um ihn zu kaufen", sagte er.

Lyon möchte allerdings Depays Vertrag vorzeitig verlängern. "Bis zum Ende des Jahres" seien Gespräche mit Depay geplant, sagte der Brasilianer in der Sendung OL Night System des vereinseigenen Senders OLTV.

Von 2015 bis 2017 spielte der Niederländer bereits für die Red Devils.

In der aktuellen Saison erzielte der 25-Jährige in 14 Spielen elf Tore und bereite eins vor. In den Top-10-Ligen Europas ist auf Linksaußen nur ManCitys Raheem Sterling treffsicherer. 

+++ 12.54 Uhr: Rüdiger vor Vertragsverlängerung +++

Der FC Chelsea will Innenverteidiger Antonio Rüdiger halten. Laut Informationen der Daily Mail wollen die Verantwortlichen der Blues die Vertragsverhandlungen mit dem deutschen Nationalspieler forcieren.

Der aktuelle Vertrag des 26-Jährigen läuft noch bis 2022. Der gebürtige Berliner war 2017 von AS Rom an die Stamford Bridge gewechselt. 

Aufgrund einer Leistenverletzung kam Rüdiger in der laufenden Saison bislang nur zu einem Einsatz.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ 12.45 Uhr: HSV kann im Winter nachrüsten +++

Der Hamburger SV hat die Möglichkeit im Winter seinen Kader nachzurüsten. Laut Informationen des Hamburger Abendblatts stellen die Verantwortlichen erstmals seit zwei Jahren ein Winterbudget zur Verfügung. 

"Es gibt immer Dinge zu verbessern. Die Frage ist, wer im Winter verfügbar ist, ob wir selbst noch Spieler abgeben und wie unsere Verletztensituation aussieht", erklärt Sportchef Jonas Boldt.

Aktuell liegt der HSV mit Tabellenrang zwei hinter Arminia Bielefeld noch im Soll. 

Jetzt das aktuelle Trikot des Hamburger SV bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ 12.26 Uhr: Fortuna will drei Neue +++

Laut Informationen der Sport Bild will Fortuna-Manager Lutz Pfannenstiel im Winter bis zu drei neue Spieler unter Vertrag nehmen.

Die Düsseldorfer sollen nach einem neuen Innenverteidiger, einem linken Außenverteidiger und einem zentralen offensiven Mittelfeldspieler Ausschau halten. 

Ein Budget von drei Millionen Euro soll zur Verfügung stehen. In der kommenden Länderspielpause schaut sich Pfannenstiel sechs Qualifikationsspiele auf drei Kontinenten an.

"Ich verschaffe mir einen Marktüberblick für mögliche Transfers in der Winterpause", sagte Pfannenstiel.

Jetzt das aktuelle Trikot von Fortuna Düsseldorf bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ 12.02 Uhr: Rashica will in Bremen bleiben +++

Milot Rashica will Werder Bremen treu bleiben. "Ich bin total relaxt, habe einen Vertrag bis 2022, viele Spielzeiten und unser Team ist super", sagte der 23-Jährige der Sport Bild.

"Die Fans müssen sich aktuell keine Sorgen machen", führte er weiter aus.

Der Linksaußen wechselte 2018 von Vitesse Arnheim an die Weser.

In der laufenden Saison stand er bereit neun Mal auf dem Platz und schoss dabei sechs Tore. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Werder Bremen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ 10.00 Uhr: Werder verlängert mit Selassie +++

Theodor Gebre Selassie bleibt Werder Bremen treu. Der 32-Jährige hat seinen Vertrag bei den Grün-Weißen verlängert.

Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Über die Laufzeit des neuen Kontrakts machten die Bremer aber keine Angaben.

Trainer Florian Kohfeldt schätzt Gebre Selassie "sehr, sowohl als Fußballer als auch als Persönlichkeit. Er ist ein absoluter Teamspieler und stellt sich voll in den Dienst der Mannschaft, was er gerade im Verlauf der aktuellen Saison wieder unter Beweis gestellt hat. Ich bin sehr froh, dass er auch in Zukunft Teil unseres Teams sein wird."

Gebre Selassie wechselte im Jahr 2012 von Slovan Liberec zu Werder. Für die Bremer kam er seitdem 220-mal in der Bundesliga zum Einsatz und erzielte dabei 19 Tore.

https://twitter.com/werderbremen/status/1194536638829023233

+++ 9.12 Uhr: Katarische Familie will Napoli kaufen +++

Wie die Daily Mail berichtet, liegt dem Napoli-Präsidenten ein Kaufangebot der katarischen Familie Al-Thani vor.

560 Millionen Euro soll die Familie des katarischen Staatsoberhaupt für den Serie A-Klub bieten.

Ein Verkauf scheint nicht ausgeschlossen. De Laurentiis steht seit 15 Jahren an der Spitze des Klubs, scheint aber mehr und mehr das Interesse am zweifachen italienischen Meister zu verlieren.

Neben Napoli gehört ihm auch noch der SSC Bari, der derzeit in der Serie C spielt. 

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ 8.52 Uhr: Magath bewirbt sich in Schottland +++

Laut Informationen der Edinburgh Evening News soll sich Felix Magath beim schottischen Erstliga-Klub Heart of Midlothian beworben haben.

Dem Bericht zufolge streiten sich derzeit aber mehr als 30 Kandidaten um den Trainerposten.

Sein letztes Engagement ist mittlerweile fast drei Jahre her.  Bis Dezember 2017 stand der 66-Jährige an der Seitenlinie des chinesischen Vereins Shandong Luneng Taishan.

+++ 8.46 Uhr: Villa kündigt Karriereende an +++

Der frühere Welt- und Europameister David Villa wird im Dezember nach der laufenden Saison der japanischen J-League seine erfolgreiche Karriere beenden.

Das teilte der 37-jährige Spanier, bei Vissel Kobe Teamkollege von Lukas Podolski, auf einer Pressekonferenz am Mittwoch mit.

"Ich habe schon lange darüber nachgedacht. Es ist das Ergebnis von Gesprächen mit der Familie und Freunden. Ich wollte mein Karriereende selbst bestimmen, nicht dazu gezwungen werden", sagte der sichtlich emotionale Ex-Nationalspieler, der mit 59 Treffern in 98 Länderspielen spanischer Rekordtorschütze ist. 

2008 gewann er mit der Seleccion den EM-Titel, zwei Jahre darauf die Weltmeisterschaft. Auf Klubebene triumphierte Villa zudem unter anderem mit dem FC Barcelona in der Champions League (2011) sowie zweimal in der Meisterschaft (2011, 2013).

+++ 8.39 Uhr: Liverpool arbeitet an erstem Wintertransfer +++

Laut Informationen des Radiosenders TalkSport soll der Champions League Sieger FC Liverpool auf der Suche nach einem neuen Stürmer sein. 

Angeblich sollen die Reds an einem Transfer von Ryan Fraser von AFC Bournemouth interessiert sein. 

Der Vertrag des Linksaußen läuft am Ende der Saison aus, somit hat der AFC Bournemouth im Winter die letzte Chance eine Ablöse zu generieren. 

Der schottische Nationalspieler stand in dieser Saison bereits 13 Mal auf dem Platz und erzielte dabei ein Tor. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Liverpool bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ 8.32 Uhr: Atlético sucht einen neuen Stürmer +++

Atlético Madrid plant im Januar auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Ziel der Begierde soll ein neuer Stürmer sein. 

Atléticos Offensive bereitet Trainer Diego Simeone große Sorgen. In der Liga steht der Vizemeister bei nur 15 Toren.

Diego Costa, der vor knapp zwei Jahren verpflichtet wurde, erzielte in 15 Pflichtspielen bislang nur zwei Treffer.

Laut Informationen der as sollen die Madrilenen Rodrigo Moreno vom FC Valencia und Edinson Cavani von PSG ins Visier genommen haben. 

Cavanis Kontrakt läuft Ende der Saison aus, Moreno ist allerdings noch bis 2022 in Valencia gebunden. 

+++ 8.04 Uhr: Verlässt Florenzi im Winter AS Rom? +++

Rechtsverteidiger Alessandro Florenzi stand zuletzt sechsmal in Folge nicht in der Startelf der AS Rom. 

Laut Informationen der Sport Mediaset könnte der 28 Jahre alte Italiener den Römern noch im Winter den Rücken kehren. 

Als Interessenten für den Kapitän der AS Rom werden Inter Mailand, Florenz, Lyon und Shanghai genannt.

Florenzi spielt seit 2011 in Rom und besitzt noch einen Vertrag bis 2023.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ 8.00 Uhr: Nagelmann gibt Okay für Werner-Wechsel, wenn... +++

Leipzigs Stürmer Timo Werner wurde in der vergangenen Saison häufig mit einem Wechsel zum deutschen Rekordmeister in Verbindung gebracht, entschied sich dann aber doch seinen Vertrag bis 2023 bei den Roten Bullen zu erfüllen.

In den letzten sieben Spielen war der 23 Jahre alte Mittelstürmer an 14 Toren beteiligt. Sein Trainer Julian Nagelmann ist froh über seinen Verbleib.

Er würde ihm allerdings zu einem Wechsel raten, "sollte er sich noch deutlich schneller weiterentwickeln als wir mit RB Leipzig", sagte der Coach der SportBild.

Werner wäre nicht der erste Spieler, dem Nagelsmann den nächsten Schritt empfiehlt. Niklas Süle hatte er es damals nahe gelegt von Hoffenheim zu den Bayern zu wechseln.

Jetzt das aktuelle Trikot von RB Leipzig bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ 7.29 Uhr: 400-Millionen-Angebot für Mbappé? +++

Die Summen, die für einen möglichen Transfer von Kylian Mbappé im Raum stehen, werden immer absurder. Laut einem Bericht der französischen Zeitung Le Parisien soll Real Madrid aber noch einen draufsetzen.

Demnach bereiten die Königlichen ein Angebot in Höhe von 400 (!) Millionen Euro vor, um den Torgaranten im Sommer 2020 von Paris Saint-Germain loszueisen.

Real hat schon länger Interesse an Mbappé. Bald macht es offenbar richtig ernst.

Weltmeister Mbappé war 2018 für insgesamt 135 Millionen Euro von der AS Monaco zu PSG gewechselt.

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Dienstag, 12. November:

+++ 17.54 Uhr: Salzburg verhängt Mega-Preisschild für Haaland +++

Erling Haaland verzückt Fußballeuropa: 26 Tore in 18 Spielen gelangen dem erst 19-jährigen Norweger für Red Bull Salzburg, darunter bereits fünf Dreierpacks.

Der Stürmer ist bei allen europäischen Topklubs im Visier, auch ein Wechsel innerhalb des RB-Imperiums nach Leipzig war bereits im Gespräch. Wie ESPN nun berichtet, verlangt der österreichische Meister 100 Millionen Euro für sein Juwel!

Das Preisschild ist für den spanischen Topklub FC Barcelona eindeutig zu hoch. Demnach schätzen die Blaugrana die Ablöse als unrealistisch und "nicht seinem Marktwert entsprechend" ein. Falls Salzburg seine Forderung nicht deutlich senke, werde sich Barca nicht um einen Transfer bemühen.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Haaland steht bis 2023 bei Salzburg unter Vertrag, dieser beinhaltet keine Ausstiegsklausel. Bei 100 Millionen Euro würde sicherlich auch RB Leipzig aus dem Rennen ausscheiden. Barca ist auf der Suche nach einem Langzeitersatz für Luis Suárez, der 32-Jährige könnte Barca zum Vertragsende 2021 verlassen.

+++ 17.39 Uhr: Müller weg? "Für mich undenkbar" +++

Philipp Lahm kann sich einen Abschied von Thomas Müller vom FC Bayern nicht vorstellen.

"Das ist für mich undenkbar. Ich glaube nicht, dass der FC Bayern ihm die Freigabe erteilen würde. Wenn man an das 'Mia san mia' glaubt und es lebt, dann braucht man solche Identifikationsfiguren wie Thomas Müller", erklärte der langjährige Bayern-Kapitän der Münchner Abendzeitung. "Er ist durch und durch ein Bayer und ein Bayern-Spieler. Er ist einer, der die Mannschaft auch mitnehmen kann, und auch ungemein wichtig für den Verein und die Fans - gerade jetzt."

Müller war zum Saisonstart wochenlang beim Deutschen Meister kaum zum Zug gekommen und mit einem Wechsel in Verbindung gebracht worden.

Zuletzt verbesserte sich seine Situation aber deutlich und er eroberte seinen Stammplatz zurück.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image